Eine nachhaltige Dachdämmung verhindert hohe Energieverluste

Dachdämmung

Besonders im Winter geht über ein unzureichend oder gar nicht gedämmtes Dach viel Heizungswärme und damit wertvolle Energie verloren. Aber auch im Sommer wirkt sich eine fehlende Dachdämmung negativ aus, denn dadurch kann die Hitze ungebremst in den Dachraum übergreifen und die Räume übermäßig aufheizen. Heute gibt es verschiedene Methoden und Dämmstoffe für die Dachdämmung, welche Dämmung für den eigenen Bedarf optimal ist, kommt auch auf die Konstruktion des Daches und dessen Nutzung an.

Dachdämmung für nicht bewohnte Dachräume

Wenn der Raum direkt unter dem Dach nicht zu Wohnzwecken genutzt wird, bietet sich eine Wärmedämmung auf der obersten Geschossdecke nicht nur an, sondern wird vom Gesetzgeber sogar verlangt. Der Käufer eines Hauses bekommt heute eine Frist von zwei Jahren die Dachdämmung zu realisieren. Diese Pflicht ist wahrlich keine Willkür, denn sie dient einzig der Wirtschaftlichkeit, von der natürlich auch der Eigentümer profitiert, weil er seine Heizkosten erheblich reduzieren wird.

Dachdämmung

Verschiedene Varianten der Dachdämmung für bewohnte Dachräume

Wenn Dachräume bewohnt sind, sollte die Dachdämmung umfassender vorgenommen werden. Neben der Senkung der Heizkosten wird mit einer zuverlässigen Dämmung auch der Wohnkomfort erheblich gesteigert. Man unterscheidet in Zwischensparrendämmung, die Aufsparrendämmung und Untersparrendämmung. Bei der Zwischensparrendämmung wird das Dämmmaterial zwischen den Sparren angebracht. Diese Variante eignet sich besonders beim Ausbau des Daches zu Wohnzwecken. Bei der Aufsparrendämmung wird das Dämmmaterial von außen auf den Dachsparren und unter den Dachziegeln befestigt. Auch diese Variante wird bei ausgebauten Dachgeschossen bevorzugt. Bei der  Untersparrendämmung werden die Dämmmaterialien von innen an den Dachsparren fixiert,  diese Art der Dachdämmung findet man häufig bei nicht ausgebauten Dachgeschossen.

Dachdämmung, innen, Dach, Haus, Dämmstoffe, Dämmung, Wärmedämmung, Dämmmaterialien, Zwischensparrendämmung, Aufsparrendämmung, Untersparrendämmung

Dachdämmung